Bildungsprogramm

    Vorwort zum Bildungsprogramm

    2017

    Vorwort zum Bildungsprogramm

    Auf diesen Seiten möchten wir dir das Bildungsprogramm 2017 der ver.di-Bezirksverwaltung Südhessen vorstellen.

    Info zum Bildungsangebot 2017

    Gewerkschaftliche Bildungsarbeit ist aus unserer Sicht ein wichtiges Instrument zur Unterstützung deiner Interessen als abhängig Beschäftigte/r. Denn gewerkschaftliche Gestaltungs- und Durchsetzungskraft hängt im wesentlichen von politischer Einsicht und der Mobilisierungsfähigkeit der Mitglieder ab.

    Unsere gewerkschaftliche Bildungsarbeit soll.....

    • Mitglieder für Gewerkschaftsarbeit motivieren,
    • gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Zusammenhänge darstellen,
    • Handwerkszeug für die gewerkschaftliche Praxis liefern,
    • zur gewerkschaftlichen Meinungsbildung und Orientierung beitragen.

    In Parteien und Verbänden wird Individualismus als modernes gesellschaftliches Leitbild dargestellt. Gewerkschaften als Solidargemeinschaft werden als alt und unmodern bezeichnet. Immer weniger Menschen werden durch „traditionelle“ gewerkschaftliche Milieus vorgeprägt.

    Wir wollen mit unserem Bildungsprogramm dagegen halten und dazu beitragen:

    • die gemeinsame Lage der abhängig Beschäftigten bewusst zu machen,
    • die Einsicht in die Notwendigkeit gewerkschaftlicher Interessenvertretung zu stärken,
    • Gewerkschaft als Instrument zur Durchsetzung unserer Interessen zu begreifen.


    Wir bieten ein breites Bildungsangebot für alle ver.di-Mitglieder, ver.di- Vertrauensleute und Mitglieder in gesetzlichen Interessenvertretungen.

    Wir wünschen uns, dass unser Programmangebot genutzt wird, vielleicht andere Kollegen/innen zur Teilnahme motiviert werden und freuen uns über kritische oder positive Rückmeldungen.

    Dabei wünschen wir dir viel Erfolg und Spaß – für eine starke ver.di Südhessen!!!

    Jürgen Johann (Bezirksvorsitzender)
    Karin Harder (Geschäftsführerin)
    Heidelore Schröder-Schwarz (Verwaltungsangestellte, Bildungsarbeit)